Informatik – Wettbewerbe

Informatik-Biber

Seit 2009 nehmen jedes Jahr kurz nach den Herbstferien alle Informatik-Sch├╝ler am bundesweiten Wettbewerb Informatik-Biber teil. Die Anmeldung dazu kann nur ├╝ber die Informatik-Lehrer bzw. den daf├╝r zust├Ąndigen Schulkoordinator erfolgen. In einem Zeitfenster von 40 Minuten m├╝ssen dabei 18 Aufgaben online gel├Âst werden. Den Rahmen dazu bildet ├╝blicherweise eine Schulstunde.

Der Wettbewerb findet in vier Altergruppen statt, die jeweils Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erhalten. F├╝r die Sch├╝ler pr├Ąsentiert sich der Wettbewerb als unterhaltsam gestaltetes Knobelspiel. Die dabei gestellten Aufgaben sind aber f├╝r das Fach substantiell: Typische Probleme der Informatik und Algorithmik sind spielerisch verpackt, so dass der Wettbewerb ohne spezialisierte Kenntnisse problemlos zu bew├Ąltigen ist. Analytisches und strukturiertes Denken stehen dabei aber klar im Vordergrund.

Mit mehr als 200.000 Teilnehmern aus ├╝ber 600 Schulen bundesweit hat sich der Informatik-Biber mittlerweile zum gr├Â├čten Informatik-Wettbewerb innerhalb Europas gemausert. Das Donau-Gymnasium hat dabei in den vergangenen Jahren eine ├╝berdurchschnittlich hohe Anzahl an Preistr├Ągern hervor gebracht.

Tr├Ąger des Wettbewerbs sind das Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung, das Max-Planck-Institut f├╝r Informatik, der Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und die Gesellschaft f├╝r Informatik e. V.

Invent a CHIP

Interessierte Sch├╝ler ab der Mittelstufe k├Ânnen an der vom Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung und dem VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) ausgeschrieben Aktion Invent a Chip teilnehmen: entweder mit einer eigenen Chip-Idee oder nur anhand der in der Aktion vorgegebenen Aufgaben.

Bundeswettbewerb Informatik

Bereits Anfang September beginnt immer schon der Bundeswettbewerb Informatik. Tr├Ąger des Wettbewerbs sind das Max-Planck-Institut f├╝r Informatik, der Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und die Gesellschaft f├╝r Informatik e. V. unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums f├╝r Bildung und Forschung.

Es handelt sich hierbei um einen Wettbwerb ├╝ber mehrere Runden, der schon tieferes Verst├Ąndnis zur Informatik und l├Ąngeren Zeitaufwand erfordert. F├╝r interessierte Sch├╝ler ab der Mittel- und Oberstufe empfiehlt es sich, bereits gegen Ende des vorangehenden Schuljahres Kontakt mit einer der Informatiklehrkr├Ąfte aufzunehmen. Schon gegen Ende der gro├čen Ferien sollte dann mit der Teilnahme an der ersten Runde begonnen werden. Auf diese erste Runde, die bis Dezember dauert, folgen im Laufe eines Jahres noch zwei weitere Runden, zu denen man sich qualifizieren kann.

crossmedia Landeswettbewerb

Der crossmedia Landeswettbewerb ist f├╝r bayerische Sch├╝ler gedaht, die sich gerne kreativ mit digitalen Medien besch├Ąftigen. Zwischen Juni und Oktober nimmt das Komitee Einsendungen entgegen. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Staatssekret├Ąr im Bayerischen Staatsministerium f├╝r Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Genaue Informationen und die genauen Daten f├╝r dieses Jahr sind der Homepage zu entnehmen: